Jürgen, ein bisschen

Selbstgebaute Terrasse
Wo ist die Nette Freundin/Partnerin aus Krefeld?
Seufz


Auch Kaffee Flat!

Mein HomeOffice

Nur die Harten
kommen in den Garten


Link: Was bedeutet Schach für mich?

Studium von Elektrotechnik, Mathematik und Geographie, (RWTH Aachen und GH Duisburg)
Berufskraftfahrer alte Klasse 2, (7,5 | 9 | und 16-Tonner)
Kfz-Meister -Pkw und Motorrad-, (VAG, Franzosen, Engländer, Honda, Yamaha, Bimota, BMW, Kawasaki, und Oldtimer-Restauration)
Technischer Redakteur (Verlag Automobilwirtschaft Grefrath), (Auch Fachübersetzung Englisch, KIA-Werkstatthandbuch ins Deutsche)
Fachjournalist HiFi/HighEnd-Lautsprecher (gibt so 50 in Deutschland | Brieden Verlag Duisburg),
Diplomschachlehrer und Leiter des einzigen Schulschach-Zentrums in Europa, Autodidakt.

Mann/Frau, ich Angeber, lol.
Aktuell: Rentner mit Nebenjob, habe viel vor.

Hobbies:
(Garten, Musik, + Schach!) und
Webdesign
(CMS “WordPress“)
(Google Optimierung, Responsive Design, etc)

Referenzen:

Ihr habt Probleme mit Windows, Internet, Netzwerk, Drucker, Viren…..?

Ich hatte mal einen PC-Notdienst und bin fit:
Win 98, XP, 2000, 7, 8,10, Internet, Netzwerk, Datensicherung/Wiederherstellung, Word, Excel, Photoshop, WordPress, HTML, fragt mich.
Fernwartung mit Teamviewer oder Any Desk möglich….


Musik

  • CD-Player:

    Halbwegs bezahlbar, aber Audiophil:
    Onkyo C-7030 (ca. 179,- € im Netz | https://www.hifi-regler.de/shop/onkyo/onkyo_c-7030-100004038-si.php)
    Ganz speziell, Extraklasse, “auch bezahlbare Angebote”: https://www.hoer-wege.de/preise_cdlw.htm#cxuhd

    Bitte “CD-ABSPIELGERÄTE nehmen”. Manche der Angebote sind ohne D/A-Wandler…….               

  • DVD-Player
    Bezahlbar: DVD-Player mit Bildoptimierungstechnologie Sony DVP-SR760H (UVP 55,- € | im Netz ca. 35,- €) | hat ein Kumpel, tolles Bild, guter Sound

    High End: T+A MP 3100 HV  getestet in Stereo 10/2017 (so schlappe 13.000€)

  • Amps:
    Mein absoluter Favorit (Psst: mit Ultraschnellem Schaltnetzteil) ist die Britische Manufaktur “Chord Electronics“; Einstieg ist der kleinste “Chord-Stereo-Vollverstärker” [Zum Test CPM 2600 mal zuhause] | Nachfolger CPM 2800 MKII rund 5.400 € analog oder 9.850 € (dann auch mit Digitaleingängen, seufz), der ist der schnellste im Impulsverhalten, einfach lebendig.

    Günstig und guter Klang (im Netz ca. 310,- €):
    advance acoustic ClassicLine X-i50BT (Class A) | analog/Phono MM/USB/Bluetooth

    Großer Bruder (im Netz ca. 530,- €):
    advance acoustic ClassicLine X-i75 |

  • Subwoofer Pre-Out: sehr wichtig, da immer mehr Anwender ein 2.1 System mit kleinen eleganten Satelliten/Regal-Boxen plus aktivem Subwoofer aufbauen wollen
  • analoge Eingänge
  • Koaxiale (2 x ) und optische (1x) Digitaleingänge
  • Phono-Eingang für Vinyl-Freunde
  • Bluetooth optional
  • Trotz des geringen Preises USB-DAC für Signale bis 192 kHz/24-Bit



    Lautsprecher:

  • Ich empfehle von Udo Wohlgemuth die “Duetta Topaktiv“, der advance kann damit. Ein Genuss!



Der Sound bei mir ist ok | Vorhanden ist:

 

  • Amp: advance acoustic X-i50BT (Class A) | Vor- und Endstufe trennbar, nur analoge Eingänge sowie USB/Bluetooth
  • CD: Technics SL-PG440A, 4 DAC
  • Phono: Telefunken S800HIFI, Direktantrieb
    Tonabnehmer: Benz MC20E2 auf leichtem audio-technica Headshell
    MC-PreAmp: MC Phono RIAA preamplifier T12
  • DVD: NoName, lol.
  • Media-Player: Western Digital und 2Tb-Festplatte sowie 2x 640 Gb im Rechner, im Heimnetz……voll.
  • TV im Netzwerk mit Kabeltuner
  • Lautsprecher vom Kumpel Acoustic Design Wohlgemuth, die Duo einzigartig als Standbox gebaut, “Dynamische-Frequenzweiche”
  • Ich empfehle von Udo Wohlgemuth die “Duetta Topaktiv“, der advance kann damit. Ein Genuss!
  • Headbanger: Sennheiser HD 600

Meine letzte Freundin hat mir “DAS” geliehen…..

Sie spielt Bass und hat mich “Voll auf Drums angefixt”….Spare auf ein eigenes, is ja wech


Schach

ehemals SK Meerbusch, dann
Oberhausener Schachverein von 1887 e.V.
Schachclub Schwarze Dame Osterfeld

Als Spieler zur Zeit vereinsloser Mensch, spiele bei lichess.org und chess.com
masterofmechanic


Denksportler?

Falls verzweifelt: Die Lösung


  • Infos über Audio/HiFi
    http://www.elektronikinfo.de/audio/audio.htm

  • Cinch-Kabel:
    Wenn Sie schon -eigentlich völlig unnötigen- Aufwand treiben wollen, um Ihr Gewissen zu beruhigen (auch wenn Sie jetzt wissen, daß es Unsinn ist), bzw. wenn Sie aufgrund einer großen Leitungslänge ein Kabel mit kleiner Kapazität benötigen, dann sollten Sie im Elektronikhandel ein paar Cinch-Stecker und eigentlich für HF-Anwendungen hergestelltes Koaxialkabel des Typs RG-59 kaufen, das sich durch eine geringe Kabelkapazität sowie vor allem einen geflochtenen und damit dichten Schirm auszeichnet. Es hat einen Außendurchmesser von ca. 4 mm. Auch anderes 75-Ω-Koaxkabel besitzt ähnlich gute Werte. Wenn Sie des Lötens mächtig sind, (Es gibt Stecker, wo nur geschraubt wird-Ohne Löten: Anm. Jürgen Cziczkus) können Sie sich daraus ein Cinch-Kabel bauen, das aus elektrotechnischer Sicht für diesen Anwendungsfall nicht weiter verbesserungsfähig ist. Ein derart hergestelltes Cinch-Kabel hat lediglich einen einzigen Nachteil, der in High-End-Kreisen jedoch sehr schwerwiegend ist: Es kostet als Stereokabel weit unter 5 Euro und disqualifiziert sich alleine schon durch den niedrigen Preis grundsätzlich für High-End-Anwendungen. Der objektiv gesehen einzige wirkliche Nachteil ist, daß das Kabel ziemlich steif ist und keine kleinen Biegeradien mag. Bei nahezu gleichen elektrischen Daten diesbezüglich ganz deutlich besser verhält sich das RG-179. Wegen seines mit 2,5 mm kleinen Außendurchmessers, der eine martialische Optik gänzlich missen läßt, wird man in HiFi-Kreisen damit allerdings nur Spott ernten.
    http://www.elektronikinfo.de/audio/audiokabel.htm
  • Lautsprecher-Kabel
    http://www.elektronikinfo.de/audio/audiokabel.htm#Lautsprecher
  • HDMI-Kabel: So wird abgezockt!
    Ein einfaches Kabel für 100€? Oder gar zum doppelten Preis?
    Mit unwissenden Kunden geht das alles. Seit vielen Jahren versuchen Händler, Käufer von HD-Fernsehern zu angeblich besseren und dadurch auch teureren Kabeln zu überreden. Dies geht soweit, dass einfache HDMI Kabel mit Mondpreisen von Teils über 1000€ angepriesen werden. Worauf kommt es bei einem guten HDMI Kabel an und wie viel sollte es kosten? Gibt es überhaupt Unterschiede?
    http://www.hdmikabelinfo.de/

Alterschwerhörigkeit: Das Gehör lässt allmählich nach

© https://www.apotheken-umschau.de/Schwerhoerigkeit/Schwerhoerigkeit–Ursachen-Stoerungen-im-Innenohr-11804_6.html

Nicht jeder wird im Alter schwerhörig. Viele Menschen hören auch mit achtzig noch gut, während mancher 40-jährige schon eine Hörhilfe braucht. Natürlich altert auch das Gehör, die damit zusammenhängenden Vorgänge wirken sich jedoch unterschiedlich aus. Deshalb sind die Ursachen für eine Hörminderung im Alter auch noch nicht eindeutig geklärt. Durchblutungsstörungen, Ablagerungen im Ohrbereich, sich verändernde Bindegewebsstrukturen können eine Rolle spielen, ebenso Alterungsprozesse im Gehirn. Familiäre Veranlagungen sind offenbar von Bedeutung, ebenso wie schädigende Einflüsse, die im Laufe des Lebens auf das Gehör einwirken. Dazu gehören vor allem Lärm, Dauerstress, Umweltgifte, Medikamentenmissbrauch, ungesunde Ernährung mit viel Alkohol und Nikotin, Bewegungsmangel. Nachteilige Folgen haben möglicherweise auch häufige oder chronische Entzündungen im Hals-Nasen-Ohren-Bereich.

Alterschwerhörigkeit (Presbyakusis) gehört zu den typischen Innenohrschwerhörigkeiten. Betroffen sind vor allem die Sinneszellen des Hörorgans auf beiden Seiten. Zu der fortschreitenden Schallempfindungsstörung kann noch eine Schallleitungsschwerhörigkeit kommen.

Symptome: Eine Alterschwerhörigkeit macht sich schleichend bemerkbar. Anfangs hören die Betroffenen häufig hohe Töne schlechter und haben Probleme mit dem Sprachverständnis. Es fällt ihnen schwer, Gesprächen in der Gruppe oder mit Hintergrundgeräuschen zu folgen. Oft kommt Tinnitus dazu.

Die Hörminderung erfasst allmählich auch mittlere und tiefe Töne. Bei leiseren oder normalen Lautstärken müssen Altersschwerhörige immer häufiger nachfragen und Radio oder Fernseher lauter stellen. Andererseits empfinden sie laute Töne oft als besonders laut und störend.

Diagnose: Die Ergebnisse der Ohruntersuchung sind meist unauffällig. Die geschilderten Hörprobleme sowie die Krankengeschichte geben dem Arzt entsprechende Hinweise. Der Arzt wird zunächst durch gezielte Untersuchungen andere Ursachen für eine Innenohrschwerhörigkeit ausschließen. Dazu gehören etwa Hörschäden durch Lärm, aber auch durch Medikamente und Giftstoffe (hier kommen noch andere Beschwerden dazu, siehe Kapitel “Medikamente & Co.”). Ebenso wirken sich Stoffwechselerkrankungen auf das Gehör aus (siehe Kapitel “Kreislauf, Herz, Stoffwechsel”).

Das Tonaudiogramm weist beidseitig die typische Kurve bei Alterschwerhörigkeit mit dem Verlust hoher Töne auf, das Sprachaudiogramm zeigt das erschwerte Sprachverständnis (siehe Kapitel “Diagnose”).

Therapie: Sehr oft können individuell angepasste, moderne Hörgeräte den Betroffenen helfen, wieder besser zu hören und auch Gespräche zu verstehen. Darüber hinaus tut eine gesunde Lebensweise auch dem Ohr und seiner Funktion gut. Vor Lärm, Stress und schädigenden Substanzen sollten junge wie alte Menschen ihr Gehör soweit wie möglich schützen.